Der Glockner Nordwest Grat - ein wunderschöner und wenig frequentierter Anstieg!

 

Wer eine einsame und wilde Alternative zum Stüdlgrat sucht, wird mit dem Nordwestgrat auf seine Kosten kommen. Um den Grat zu erreichen überqueren wir das Teischnitzkees und steigen durch die Gröger Rinne auf. Dort erreichen wir die Grögerschneid, einen markanten Firngrat. Optional kann hier auch noch das Teufelshorn bestiegen werden, bevor es über den Grat im 2. bis 3. Schwierigkeitsgrad zum Gipfel geht.
Der Abstieg erfolgt über den Normalweg.
Der Nordwestgrat steht zu unrecht im Schatten des wesentlich stärker frequentierten Stüdelgrats. Bei ähnlichen technischen Anforderungen kann man hier auch an schönen Hochsommertagen alleine unterwegs sein!

 

Treffpunkt: 18:00 Stüdlhütte

 

Beste Zeit:  Mitte Juni bis Anfang Oktober, je nach Witterungsverhältnissen.
   Die Schnee- bzw. Eisverhältnisse in der Grögerrinne sind für die     Begehbarkeit entscheidend

 

Preise:  2 Personen p.P. € 320.-
                  1 Person   € 510.-
  
zuzüglich ihre Übernachtungskosten auf der Stüdlhütte

 

Für die Organisation und Vermittlung an unser Bergführerteam stellen wir eine Anzahlung von 20% in Rechnung. Der Restbetrag wird direkt beim jeweiligen Bergführer beglichen.

 

 

Details

1.Tag: Lucknerhaus (1918m) – Stüdlhütte (2801m)

Aufstieg:   883Hm
Gehzeit:     2,5 Stunden, leichte Wanderung

2.Tag: Stüdlhütte (2801m)  – Gipfel (3798m)
 
Aufstieg:    997Hm
Abstieg:   1880Hm
 
Gehzeiten: 5- 6 Stunden, Kletterei im 2. und 3. Schwierigkeitsgrad, 45° Eisrinne. Der Abstieg dauert ca. 5 Stunden.
Trittsicherheit, Erfahrung mit leichter Kletterei und Steigeisen ratsam.

 

 

 

Das Detailprogramm zum Download:

  • Tourenplanung und Führung durch staatlich geprüften Berg- und Schiführer
  • Hüttenreservierungen
  • Leihmaterial

Testimonials

das sagen unsere Kunden

Warum Highlife?

 

Seit mehr als 20 Jahren setzen wir auf die Qualität unserer Angebote.

Die Alpinschule highlife ist Ihr zuverlässiger Partner für die Berge.
weiterlesen...